Main Content

Kopfhörer mit Flyer zu der Ausstellung
10.08.2022
Hörstation zum Thema Sucht in Gröpelingen

Stimmen aus dem Off - Unerhörte Geschichten von Hoffnung, Krisen, Süchten

An einer Hörstation in der Zentralbibliothek sind aktuell Interviews mit 12 verschiedenen Menschen zu hören, die von ihrem Leben berichten. Eines haben alle Erzählungen gemeinsam: Drogenkonsum oder Sucherfahrungen spielen eine zentrale Rolle. In "Stimmen aus dem Off" kommen Menschen zu Wort, die sonst eher selten gehört werden. Sie berichten aus ihrem Leben mit dem Konsum, aber auch von allen möglichen anderen freud- und leidvollen Erfahrungen, von Beziehungen, Arbeit, Träumen und Scheitern, und auch von ihren Perspektiven auf die Gesellschaft, in der sie leben, und wie diese mit ihnen umgeht.

Am Mittwoch, 10.08.2022 um 16.30 Uhr wird die Hörstation von den Projektinitiator*innen in der Zentralbibliothek vorgestellt. 

Die Hörstation befindet sich vom 8. bis 21. August in der Zentralbibliothek (Am Wall 201) und vom 22. August bis zum 04. September in der Bibliothek Gröpelingen (Gröpelinger Bibliotheksplatz).

Die Geschichten sollen dazu beitragen, die Stigmatisierung drogenkonsumierender Menschen zu verringern, indem bei den Hörenden mehr Verständnis für deren Lebenswege entsteht. Menschen ohne Drogen- bzw. Suchterfahrung sollen auf diese Weise einen Menschen kennenlernen können, mit dem sie normalerweise womöglich kaum in Berührung kommen würden.