Main Content

Corona-Schutzmaßnahmen

Was muss ich bei einem Besuch der Stadtbibliothek beachten?

  • Zutritt nur für geimpfte, genesene oder getestete Besucher:innen (ab 16 Jahren). Der Nachweis über einen negativen PCR-Test darf nicht älter als 48 Stunden sein. Ein Nachweis über einen negativen Schnelltest einer Teststelle nicht älter als 24 Stunden. Ein Nachweis ist auch über das „2G-Bändchen“ möglich, das im Bremer Einzelhandel ausgegeben wird. Schüler:innen ab 16 Jahre, die eine Schulbescheinigung vorlegen, wird der Zutritt ohne 3G-Prüfung gewährt. 
  • Zutritt nur mit medizinischer Maske (OP-Maske oder FFP2-Maske); ab dem 24. Januar nur noch mit FFP2-Maske (Besucher:innen ab 16 Jahren) 
  • Bitte registrieren Sie Ihren Besuch in der Luca-App, der Corona-Warn-App oder füllen Sie unser Kontaktformular aus.
  • Halten Sie 1,50 m Abstand zueinander und halten Sie sich an die Husten- und Niesetikette
  • Besuchen Sie uns nur, wenn Sie sich gesund fühlen!
  • Bezahlen Sie vorzugsweise bargeldlos

Was muss ich bei Veranstaltungen in der Stadtbibliothek beachten?

Bitte melden Sie sich für Ihre Wunschveranstaltungen an. Unter https://stabi-hb.de/termine finden Sie eine Übersicht unserer Termine. Dort finden Sie auch die Möglichkeit zur Anmeldung. Außerdem gilt bei unseren Veranstaltungen die sogenannte 2G-Plus-Regel. Zum Besuch der Veranstaltungen müssen Sie beim Einlass einen der folgenden Nachweise vorzeigen: 

•    einen Nachweis über die vollständige Impfung oder 
•    einen Genesungsnachweis, der nicht älter als sechs Monate ist sowie
•    ein aktuelles negatives Testergebnis 

Für Besucher:innen, deren zweite Impfung weniger als drei Monate zurückliegt oder die bereits eine Booster-Impfung erhalten haben, entfällt die Testpflicht.

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sind von der 2G-Plus-Regel ausgenommen. Aufgrund des derzeitigen Infektionsgeschehens setzt die Stadtbibliothek Bremen bis voraussichtlich Ende Februar 2022 alle öffentlichen Veranstaltungen für Kinder bis zum Schulalter aus.  

Haben sich die Öffnungszeiten der Bibliotheken geändert?

In einigen unserer Zweigstellen gelten weiterhin abweichende Öffnungszeiten. Bitte informieren Sie sich auf unserer Website oder in Ihrer Bibliothek vor Ort.

Kann ich die Bibliothek in der Vahr zu Open Library Zeiten besuchen?

Nein, das Open-Library-Angebot steht derzeit nicht zur Verfügung. 

Kann ich die Bibliothek zum Lernen und Arbeiten nutzen?

Ja, PC-Arbeitsplätze und Sitz-/Lernplätze stehen vereinzelt wieder zur Verfügung. Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Möglichkeiten in Ihrer Bibliothek. 

Fährt die Busbibliothek?

Die Busbibliothek fährt – allerdings mit reduziertem Fahrplan und einigen Einschränkungen. Beachten Sie bitte die aktuellen Hinweise auf unserer Website.

Gibt es aktuell spezielle Angebote für Schüler:innen?

Ja, wir bieten einen Rechercheservice für Schüler:innen an. Weitere Infos dazu gibt es hier.

Kann ich das W-LAN nutzen?

Ja, unser W-LAN steht den Nutzer:innen wieder zur Verfügung. 

Kann ich mir in der Bibliothek die Hände waschen?

Ja, unsere Toiletten sind zugänglich.

Werden die Medien desinfiziert?

Nein, nach Beratung mit dem Arbeitsmedizinischen Dienst ist eine besondere Behandlung der Medien nicht erforderlich. Das gründliche Händewaschen ist der wichtigste Bestandteil der persönlichen Hygiene und reduziert das Ansteckungsrisiko am effektivsten.

Kann ich Kleingeld für den Kopierer wechseln?

Wir können kein Münzgeld wechseln. In der Zentralbibliothek steht ein Wechselautomat zur Verfügung. 

Ich bin Risikopatient, kann mein:e Nachbar:in Medien für mich ausleihen?

Ja, geben Sie ihm/ihr dazu einfach Ihre BIBCARD mit. Wenn Ihre BIBCARD abgelaufen ist, benötigen wir zur Verlängerung eine Vollmacht von Ihnen.

Werden aktuell Buchspenden angenommen?

​​​​​​Leider können wir Ihre Buchspenden im Moment nicht annehmen.

Wieso nutzt die Stadtbibliothek die Luca-App zur Kontaktnachverfolgung?

Die Stadtbibliothek Bremen ist ein Eigenbetrieb der Stadt Bremen. Diese hat entschieden, die App flächendeckend zur Kontaktnachverfolgung zu nutzen. Alternativ können Sie auch die Corona-Warn-App für Ihren Besuch nutzen.

Was passiert mit meinen Daten bei der Kontaktdatenerfassung?

Wenn Sie die Luca-App nutzen, werden Ihre Kontaktdaten in der Anwendung verschlüsselt erfasst. Nur die Gesundheitsämter haben die Möglichkeit, die Nutzer:innen der App namentlich zu identifizieren. Nach Ablauf einer Aufbewahrungsfrist von vier Wochen werden die Daten gelöscht. Wenn Sie unser schriftliches Kontaktformular nutzen, bewahren wir Ihre Daten ebenfalls vier Wochen lang gesichert auf. Nach Ablauf dieser Frist werden die Daten nach geltender Datenschutzverordnung entsorgt. 

Die Kontaktdaten, die in der Corona-Warn-App erfasst werden, werden ausschließlich in der App gespeichert.